Eilmeldung

Eilmeldung

Chaos an Flughäfen

Sie lesen gerade:

Chaos an Flughäfen

Schriftgrösse Aa Aa

Wütende Passagiere, endlose Warteschlangen – mehr als 100.000 Reisende sitzen weltweit an vielen Flughäfen fest. Die Billigfluglinie Air Madrid hatte Freitagabend den kompletten Flugbetrieb eingestellt. Damit reagierte Air Madrid auf die Drohung des spanischen Verkehrsministeriums, ihr wegen zu großer Verspätungen die Lizenz zu entziehen.

Allein in Madrid bangen nun hunderte Fluggäste um ihre Weihnachtsferien. Ein Notfallplan des Verkehrsministeriums trat in Kraft. Es charterte bereits mehrere Maschinen. Eine Boeing mit 470 Passagieren an Bord startete noch in der Nacht von Madrid nach Buenos Aires. Obwohl Air Madrid der Verlust der Lizenz drohte, verkaufte die Fluglinie in den vergangenen Tagen noch Zehntausende Tickets. Das spanische Verkehrsministerium kündigte eine Klage an.