Eilmeldung

Eilmeldung

Blair verspricht Maliki britische Unterstützung

Sie lesen gerade:

Blair verspricht Maliki britische Unterstützung

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Tony Blair hat sich auf seiner Nahostreise überraschend dem irkakischen
Ministerpräsident Nuri al-Maliki getroffen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Bagdad erklärte Blair, Pläne zum Abzug britischer Soldaten seien vollständig mit der irakischen Regierung abgestimmt: “Ich habe wiederholt, dass wir absolut hinter dem irakischen Volk stehen, und seinem Willen zur Demokratie. Wir werden nicht zulassen, dass diese Demkratie zerstört wird von denen, die Terror wollen und keinen Frieden.”

Al-Maliki sagte, die irakischen Sicherheitskräfte würden in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen. Es ist der erste Besuch Blairs nach dem angekündigten Strategiewechsel der USA und ihrem Verbündeten Großbritannien. Dazu gehört neben dem schnelleren Aufbau einer irakischen Armee, ein neuer Anlauf für einen umfassenden Frieden im Nahen und Mittleren Osten.

Während die USA sich vorstellen können, kurzfristig mehr Soldaten zu entsenden, um die Lage zu stabilisieren, würde Großbritannien gerne bald Truppen reduzieren. Auch mit Staatschef Dschalal Talabani sei ein Treffen geplant, hieß es. Blair hatte vor Antritt seiner Reise gesagt, die kommenden Tage würden entscheidend für die Konflikte im Nahen und Mittleren Ostens.