Eilmeldung

Eilmeldung

Assad trifft Putin

Sie lesen gerade:

Assad trifft Putin

Schriftgrösse Aa Aa

Syriens Präsident Baschar al-Assad ist in Moskau mit Russlands Präsident Wladimir Putin zusammen getroffen. Assad sucht angesichts der schwierigen Lage im Nahen Osten die Unterstützung Moskaus, eines der letzten verbliebenen Verbündeten. Bei den Gesprächen zwischen Assad und Putin ging es vor allem um den Konflikt zwischen Palästinensern und Israel, sowie um die internationale Isolierung Syriens. Putin sagte, sein Land werde als Mitglied des so genannten Nahost-Quartetts weiter intensiv auf einen Frieden in der Region hinarbeiten. Assad hob den Einfluss seines Landes im Nahen Osten hervor und zeigte sich bereit zum Dialog mit den USA. Entgegen der bisherigen Politik der Regierung von Präsident George W. Bush hatte der sogenannte “Baker”-Report des US-Kongresses die Aufnahme von Gesprächen mit Syrien empfohlen.
Syrien wird für die Ermordung des ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri mitverantwortlich gemacht. Bei den Gesprächen in Moskau ging es auch um die Einsetzung eines internationalen Tribunals zur Aufklärung des Anschlags. Putin zeigte sich demgegenüber aufgeschlossen.