Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Angriffe auf Öleinrichtungen in Nigeria

Sie lesen gerade:

Wieder Angriffe auf Öleinrichtungen in Nigeria

Schriftgrösse Aa Aa

In Nigeria haben Bewaffnete eine Einrichtung des italienischen Ölkonzerns Agip angegriffen. Dies verlautete aus nigerianischen Militärkreisen. Ein Agip-Sprecher in Nigeria erklärte, er könne dazu noch nichts sagen. Nigeria ist der größte Ölproduzent Afrikas. Im Süden des Landes sind Rebellenbewegungen aktiv, die häufig Einrichtungen ausländischer Ölkonzerne angreifen und Mitarbeiter. Während der vergangenen Nacht wurde eine Wohnsiedlung des französischen Ölkonzerns Total überfallen. Dabei kamen drei Polizisten ums Leben, die zum Schutz der Anlage in Obagi eingesetzt waren. Nach Angaben des Konzerns wurde kein Total-Mitarbeiter getötet.
Die maskierten Angreifer waren mit motorisierten Booten gekommen. Es sei kein politischer Angriff gewesen, sondern reiner Raubüberfall, sagte der Konzernsprecher. Die Ölförderung sei nicht unterbrochen worden.
Das Obagi-Ölfeld liefert täglich 35.000 Barrel Rohöl.