Eilmeldung

Eilmeldung

Israel beschließt Abbau von Straßensperren - Abbas und Hanija planen Treffen in Jordanien

Sie lesen gerade:

Israel beschließt Abbau von Straßensperren - Abbas und Hanija planen Treffen in Jordanien

Schriftgrösse Aa Aa

Das israelische Kabinett hat am Montag dem Plan zugestimmt, 27 Straßensperren in den Palästinensergebieten sofort abzubauen. Ursprünglich wurden die Sperren und Kontrollpunkte nach israelischen Angaben zum Schutz gegen Terroranschläge errichtet. Die Palästinenser empfinden sie jedoch als Behinderung und kollektive Bestrafung. Der israelische Verteidigungsminister Amir Perez sagte, er habe die Armee angewiesen, die Pläne umgehend umzusetzen. “Niemand kann sicher sein, dass 400 Kontrollpunkte besser sind als 300 oder schlechter als 500”, sagte Perez. “Wir müssen Straßensperren an ungefährlichen Stellen abbauen, um die Bewegungsfreiheit der Menschen zu sichern. Ich denke, das ist eine ausgewogene Entscheidung. Natürlich wird das Militär jeden Kontrollpunkt untersuchen.”

Unterdessen rücken Verhandlungen zwischen Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und dem palästinensischen Ministerpräsidenten Ismail Hanija in greifbare Nähe. Bei einem Besuch Abbas’ in Jordanien wurde das Angebot König Abdullahs erneuert, als Gastgeber eines solchen Treffens zu fungieren. Die Hamas bestätigte, dass Hanija eine entsprechende Einladung akzeptiert habe. Die Gespräche sollen dem blutigen Machtkampf zwischen den rivalisierenden Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas ein Ende setzen.