Eilmeldung

Eilmeldung

Am 1.Januar wird der Euro 5 Jahre alt.

Sie lesen gerade:

Am 1.Januar wird der Euro 5 Jahre alt.

Schriftgrösse Aa Aa

Grund zum Feiern gibt es aber auch aufgrund eines Neumitgliedes: Mit Slowenien werden am Montag 13 Staaten der Währungs-Union angehören. Während sich dann lediglich zwei Millionen Bürger mehr an der Gemeinschaftswährung der dann 316 Millionen beteiligen, liegt der Wert des Neubeitritts weniger im Ökonomischen als im politischen Bereich.
Mit Slowenien beteiligt sich der erste ehemals sozialistische Staat am Euro.

Nach der letzten Eurobarometer-Umfrage freuen sich 72 Prozent der Slowenen darüber, dass der Euro ihre nationale Währung ablöst. Dass es allerdings in absehbarer Zeit zu einer substantiellen Vergrößerung der Euro-Zone kommt, wird aber zunehmend unwahrscheinlich, denn in den drei größten Kandidatenländern Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik werden schon länger keine festen Daten mehr genannt.

Das die Bürger allerdings die Euro-Einführung vermehrt bedauern, ist bei den EU-Politikern anscheinend noch nicht angekommen. Wie dem auch sei, am Montag heißt es auf jeden Fall zum 5.Mal: Happa Birthday Euro.