Eilmeldung

Eilmeldung

Äthiopien will Militäreinsatz zu Ende bringen

Sie lesen gerade:

Äthiopien will Militäreinsatz zu Ende bringen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Krieg in Somalia stehen äthiopische Truppen wenige Kilometer vor der Metropole Mogadischu. In dem Ort Jowhar nur etwa 30 Kilometer von Mogadischu entfernt wurden die Truppen mit Applaus begrüßt. Die radikal-islamischen Milizen sind auf dem Rückzug vor den äthiopischen Soldaten. Die Islamisten kündigten jedoch an, Mogadischu mit allen Mitteln zu verteidigen.

Unterdessen appellierte die Arabische Liga an die Regierung in Addis Abeba, ihre Truppen aus dem Nachbarland abzuziehen. Äthiopien antwortete, es würde erst die Mission zu einem Ende führen. Am Sonntag hatte das christlich geprägte Äthiopien dem Nachbarland den Krieg erklärt. Es unterstützt die international anerkannte Übergangsregierung, die ihren Sitz in Baidoa hat.

Nach einem Bericht der Vereinten Nationen erhalten die Rebellen Waffenhilfe aus dem Iran und aus Syrien. Auch die Afrikanische Union rief Äthiopien zur Einstellung der Kampfhandlungen auf. Sie forderte jedoch auch die vielen ausländischen muslimischen Kämpfer auf, Somalia zu verlassen. Äthiopien ist militärisch die stärkste Regionalmacht am Horn von Afrika und hat mindestens 160000 Soldaten unter Waffen.