Eilmeldung

Eilmeldung

Noch keine Entspannung in Indonesien

Sie lesen gerade:

Noch keine Entspannung in Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

Das Ausmaß der Überschwemmungen, bei denen in den vergangenen Tagen mehr als 100 Menschen ums Leben kamen, nimmt immer größere Ausmaße an. Der gesamte Schaden könne erst nach dem Ablaufen der Fluten geschätzt werden.
Allein in der am schlimmsten betroffenen Provinz Aceh am Nordende der Insel Sumatras werden 170 Menschen vermisst, mehr als 370.000 flohen. Zwei Jahre nach dem verheerenden Tsunami in Südostasien war die indonesische Insel vor Weihnachten von schweren Überschwemmungen heimgesucht worden. Mehr als 500 Dörfer wurden nach Behördenangaben überflutet. Die selbst für die Regenzeit ungewöhnlich heftigen Niederschläge zerstörten mindestens 2000 Häuser und andere Gebäude sowie 14 Brücken.