Eilmeldung

Eilmeldung

Saddams Todesstrafe rückt offenbar näher

Sie lesen gerade:

Saddams Todesstrafe rückt offenbar näher

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige irakische Präsident Saddam Hussein wird womöglich früher hingerichtet als erwartet. Das Todesurteil könnte nach Worten eines Sprechers der amerikanischen Regierung vielleicht bereits am Samstag vollstreckt werden. Saddam war Anfang November wegen eines Massakers an Schiiten zum Tod durch Erhängen verurteilt worden. Zuvor hatte aus Bagdader Regierungskreisen verlautet, das Urteil werde nicht vor Ende Januar vollstreckt.

Ein Verteidiger des ehemaligen Machthabers versuchte erneut, einzugreifen. Er appellierte an internationale Organisationen, den Generalsekretär der UNO und alle Regierungen, die Vollstreckung des Todesurteils zu verhindern. Viele Menschenrechtsorganisationen hätten den Prozess als politisches Medienspektakel kritisiert. Falls das Urteil vollstreckt werde, werde der Nahe Osten von einem Blutbad erschüttert.

Auch der italienische Ministerpräsident Romano Prodi warnte vor den möglichen Konsequenzen: “Ich glaube nicht, dass Saddams Exekution den Friedensprozess im Irak voranbringt.” Allen Befürchtungen zum Trotz – der erneute Besuch der Halbbrüder im Gefängnis, bei dem Saddam Botschaften an die Familie übergab, lässt auf eine baldige Vollstreckung schließen.