Eilmeldung

Eilmeldung

Saddam Hussein ist tot

Sie lesen gerade:

Saddam Hussein ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Der irakische ex-Diktator Saddam Hussein ist kurz vor 6 Uhr Ortszeit in Bagdad hingerichtet worden. Verschiedenen Quellen zufolge soll die Exekution in einer US-Militärbasis erfolgt sein. Das irakische Fernsehen strahlte Bilder von der Erhängung Husseins aus, ohne jedoch den Moment des Todes des vormaligen Machthabers zu zeigen.

Hussein war im November zum Tod durch den Strang verurteilt worden – wegen der Tötung von 148 Zivilisten in der Schiitenstadt Dudschail im Jahr 1982.

Nach der Bestätigung des Urteils durch ein Berufungsgericht in den vergangenen Tagen musste dies binnen 30 Tagen vollstreckt werden.

Arabische Nachrichtensender unterbrachen ihre Programm in den frühen Morgenstunden und sendeten die Nachricht von der Vollstreckung des Todesurteils.

Gestern und in der vergangenen Nacht hatten sich die Hinweise verdichtet, dass die Hinrichtung des ehemaligen Machthabers kurz bevorsteht. Der Tod Saddams wurde in einigen Stadtteilen Bagdads mit Jubel aufgenommen.

Ein Gericht in Washington hatte in der Nacht einen Antrag der Anwälte Saddams abgelehnt, durch den ein Aufschub der Hinrichtung erreicht werden sollte.

Eine der Ursachen für die rasche Vollstreckung des Urteils liegt in der irakischen Verfassung. Dies verbietet Hinrichtungen während islamischer Feiertage. Heute beginnt das Opferfest, das Zweitwichtigste Fest der Muslime.

Im April 2003 war Hussein durch den Einmarsch der US-Truppen und ihrer Alliierten gestürzt worden. Mitte Dezember des gleichen Jahres war er von US-Soldaten in seinem Versteck auf einem Bauernhof nahe seiner Geburtsstadt Tikrit aufgespürt worden.