Eilmeldung

Eilmeldung

Castros Neujahrsbotschaft: Genesungsprozess sei alles andere als "eine verlorene Schlacht"

Sie lesen gerade:

Castros Neujahrsbotschaft: Genesungsprozess sei alles andere als "eine verlorene Schlacht"

Schriftgrösse Aa Aa

Der seit Monaten kranke kubanische Staatschef Fidel Castro hat sich in einer Neujahrsbotschaft an sein Volk gewandt. Es war die erste Botschaft Castros seit den Feierlichkeiten zu seinem 80. Geburtstag Ende November. Die Nachricht wurde von einem Sprecher im kubanischen Fernsehen verlesen. “Ich habe immer gesagt, dass meine Genesung ein langwieriger Prozess sein wird”, heißt es darin. “Aber es ist alles andere als eine verlorene Schlacht.” Außerdem dankte Castro seinen Landsleuten für ihre Unterstützung und lobte sie für die Besonnenheit, die sie in den vergangenen Monaten gezeigt hätten.

Die kubanische Bevölkerung reagierte erleichtert auf Castros neueste Botschaft. “Jeder wartete auf eine Nachricht von ihm”, sagt ein Kubaner, “es ist eine Weile her, seit man etwas von ihm hörte. Jetzt wissen wir, dass er auf dem Weg der Besserung ist.” Und ein anderer Mann freut sich, dass Castro “sehr lebendig” sei: “Wir werden Fidel noch lange Zeit um uns haben.”

Ende Juli war Castro ins Krankenhaus eingeliefert worden. Seither wuchern die Spekulationen: Die US-Geheimdienste gehen von einem baldigen Ableben Castros aus. Ein spanischer Spezialist erklärte jedoch vor kurzem, der Zustand Castros sei stabil.