Eilmeldung

Eilmeldung

Gasvertrag in letzter Minute

Sie lesen gerade:

Gasvertrag in letzter Minute

Schriftgrösse Aa Aa

Der Deal zwischen dem russischen Lieferanten Gazprom und dem Abnehmer Weißrussland ist perfekt. 30 Minuten vor Ablauf der Frist weißrussischer Zeit unterzeichneten beide Kontraktpartner den Vertrag, wonach Minsk ab sofort anstatt der bisherigen 35 Euro 75 pro 1000 Kubikmeter zahlt. Gazprom hatte in den Verhandlungen lange Zeit 150 Euro verlangt, doch der Preis ist dem weißrussischen Regierungschef dennoch viel zu hoch: “Gerade jetzt, zu Beginn des neuen Jahres, haben wir einen Vertrag zu für uns sehr schlechten Bedingungen unterzeichnet. Wir zahlen jetzt mehr als das Doppelte…” Weißrussland, das auch als Transitland für EU-Gas dient, hatte während der Gespräche gegenüber Gazprom damit gedroht, kein Gas an Westeuropa durchleiten zu wollen. Diese Sorge ist nun nach dem unterzeichneten Vertrag überflüssig.