Eilmeldung

Eilmeldung

Historischer Moment für Europa: Bulgarien und Rumänien treten bei

Sie lesen gerade:

Historischer Moment für Europa: Bulgarien und Rumänien treten bei

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU hat jetzt 27 Mitglieder mit insgesamt 493 Millionen Menschen und reicht vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Bulgarien und Rumänien gehören jetzt mit dazu. Am ersten Tag im neuen Verbund wurde in der bulgarischen Hauptstadt Sofia offiziell die EU-Flagge gehisst. Von einem großen Tag für Bulgarien, sprach Staatspräsident Georgi Parwanow. Bulgarien werde ein stabiles und konsequentes EU-Mitglied sein. Und es sei auch ein “Tag der historischen Gerechtigkeit”, weil sich die Bulgaren schon immer als Europäer gefühlt hätten.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier im Namen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und EU- Erweiterungskommissar Olli Rehn nahmen an den Feiern teil und sprachen von einem Meilenstein. Die Teilung Europas aus dem Kalten Krieg beendet sei nun beendet. Auch in Rumänien hieß es, man habe 17 Jahre lang auf diesen Moment gewartet – wenn sich auch im alltags so viel zunächst nicht ändern wird. Am Flughafen sagt ein Mann: “Solange wir nicht auch die gleichen finanziellen Möglichkeiten haben, ist es ein bisschen die Freiheit eines Vogels ohne Flügel.”

Eine junge Frau fügt hinzu: “Ich glaube, dass es unser Ansehen verbessern wird. es gibt immer noch viele Vorurteile. Egal wo wir hingehen oder was wir machen, zuallererst ist man immer Rumäne.” In die anderen EU-Länder reisen ist für Rumänen und Bulgaren nun deutlich einfacher, dort zu arbeiten und zu leben aber nicht.