Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rumänien und Bulgarien feiern EU-Mitgliedschaft


welt

Rumänien und Bulgarien feiern EU-Mitgliedschaft

Willkommen Europa, so begrüßte Rumäniens Präsident Traian Basescu die Menschenmenge, die in Bukarest den EU-Beitritt mit einem großen Feuerwerk feierte. Seit Mitternacht ist die Europäische Union um zwei Staaten größer geworden. Damit reichen die Grenzen der EU erstmals bis ans Schwarze Meer.

Vor dem Sitz der rumänischen Regierung war wenige Stunden vor dem offiziellen Beitritt die Europafahne gehisst worden, im Beisein von Europaparlamentspräsident Josep Borrell, EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn und mehrerer europäischer Außenminister wie Frank Walter Steinmeier.

Am Neujahrstag finden die offiziellen Feiern ihre Fortsetzung in Sofia. Auch in Bulgarien wurde der EU-Beitritt in der Silvesternacht mit Straßenfesten, Feuerwerk und der EU-Hymne begangen. Für die beiden Ost-Balkan-Staaten gelten allerdings zahlreiche Übergangsregelungen, um die Folgen der Erweiterung für die alten EU-Staaten abzufedern.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Indonesisches Passagierflugzeug mit mehr als 100 Personen wird vermisst