Eilmeldung

Eilmeldung

Somalia: Islamisten unter Druck

Sie lesen gerade:

Somalia: Islamisten unter Druck

Schriftgrösse Aa Aa

In Somalia haben sich die Kämpfe weiter in den Süden verlagert. Die Einheiten der somalischen Übergangsregierung unterstützt von äthiopischen Truppen konnten gestern Abend die islamischen Milizionäre aus Jilib verdrängen. Sie wurden von der Bevölkerung gefeiert. Jilib ist ein strategisch wichtiger Ort vor der letzten Bastion des Rates der Islamischen Gerichte, Kismayo. Dort haben sich schätzungsweise 3000 Islamisten nach ihrer Flucht aus Mogadischu verschanzt.

Das christlich geprägte Äthiopien hatte ihnen Heiligabend den Krieg erklärt und die bisher faktisch machtlose somalische Übergangsregierung militärisch unterstützt. Hunderte Menschen flohen aus der Region. Kenia verstärkte unterdessen seine Grenzkontrollen. Allerdings wird befürchtet, dass die Islamisten nach dem Abzug der äthiopischen Soldaten wieder erstarken könnten. In den vergangenen Tagen kamen durch den Konflikt hunderte Menschen ums Leben.