Eilmeldung

Eilmeldung

Bulgaren auf Jobsuche in der EU

Sie lesen gerade:

Bulgaren auf Jobsuche in der EU

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem EU-Beitritt wollen viele Bulgaren Ihr Glück in den anderen Mitgliedsstaaten versuchen. Von der Hauptstadt Sofia aus machten sich die ersten Jobsuchenden auf den Weg – Ihr Ziel das Nachbarland Griechenland. “Ich schäme mich schon ein bisschen, dass ich eine Gastarbeiterin bin”, sagte eine Frau. “Aber es ist für uns jetzt eine günstige Gelegenheit dort eine Arbeit zu finden.”

Die Arbeitslosigkeit in Bulgarien konnte in den letzten Jahren gesenkt werden und lag Ende des Jahres 2.005 bei 10,7 Prozent. Ältere Arbeitnehmer haben aber Probleme. “Ich muss das Land verlassen, ich weiß ich bin zu alt, aber es gibt nunmal keine Arbeit hier für mich.”, sagte eine andere Frau, die in dem Zug saß.

Allerdings wird es für Bulgaren und auch Rumänen in einigen EU-Ländern weiterhin nicht möglich sein, legal zu arbeiten. In Deutschland und Österreich gibt es Beschränkungen am Arbeitsmarkt, die vorerst für zwei Jahre gelten.