Eilmeldung

Eilmeldung

Elterngeld in Deutschland - Die Uhrzeit zählt

Sie lesen gerade:

Elterngeld in Deutschland - Die Uhrzeit zählt

Schriftgrösse Aa Aa

Seit Neujahr gilt für die Mütter und Väter Neugeborener das Elterngeld in Deutschland. Es löst das bisherige Erziehungsgeld ab. Paare, die mit ihrer Arbeit wegen der Kinderbetreuung aussetzen, bekommen für maximal 14 Monate Unterstützung in Höhe von 67 Prozent des Nettoeinkommens. Viele Eltern hofften auf die Gnade der späten Geburt. Die Eltern des kleinen Damian aus Frankfurt am Main konnten sich beispielsweise freuen.

Mit den finanziellen Anreizen hofft die deutsche Bundesregierung, den Geburtenrückgang stoppen zu können. Wie in einigen skandinavischen Ländern, wo die Einführung des Elterngelds einen kleinen Babyboom ausgelöst hat. Rechtsexperten in Deutschland halten das neue Elterngeld dagegen für verfassungswidrig.Das Gesetz begünstige Doppelverdiener, die ihr erstes Kind bekämen, hieß es. Während gut verdienende Paare bis zu 1.800 Euro im Monat erhalten könnten, hätten Arbeitslose oder Studenten oft nur Anspruch auf die Mindestförderung von 300 Euro. Das verstoße gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz.