Eilmeldung

Eilmeldung

Mit "Teddy Kollek" stirbt einer der beliebtesten Bürgermwister der Welt.

Sie lesen gerade:

Mit "Teddy Kollek" stirbt einer der beliebtesten Bürgermwister der Welt.

Schriftgrösse Aa Aa

Theodor Kollek, der frühere Bürgermeister von Jerusalem, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Kollek war gegen die Teilung der Stadt und machte sich lebenslang für ein friedliches Zusammenleben der jüdischen und arabischen Einwohner stark. Von 1965 bis 1993 im Amt, wurde Theodor Kollek vom derzeitigen israelischen Regierungschef Ehoud Olmert abgelöst. Dessen nationalistische Politik wurde von Kollek oft heftig kritisiert – vor allem die Äußerung, Palästinenser hätten keinen Anspruch auf Jerusalem.

Der geborene Ungar war wegen seiner Entschlossenheit gepaart mit Bescheidenheit beliebt. Er ließ sich von allen Teddy nennen und war ohne Leibwächter in seiner Stadt unterwegs. Für Beschwerden über Schlaglöcher oder Spielplätze stand im Telefonbuch seine Privatnummer.

Kollek wurde am 27. Mai 1911 in Ungarn geboren und wuchs in Wien auf. 1935 kam er nach Palästina, das damals unter britischer Kontrolle stand. Von 1952 bis 1964 war er Berater des ersten israelischen Ministerpräsidenten David Ben Gurion. 28 Jahre lang war er Bürgermeister von Jerusalem. 1985 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.