Eilmeldung

Eilmeldung

Der neue Warschauer Erzbischof Stanislaw Wielgus hat die Gläubigen seiner

Sie lesen gerade:

Der neue Warschauer Erzbischof Stanislaw Wielgus hat die Gläubigen seiner

Schriftgrösse Aa Aa

Diözese gebeten, ihn trotz der massiven Spitzelvorwürfe als ihren Oberhirten zu akzeptieren. In einem Schreiben, das in allen Kirchen der Erdiözese verlesen werden soll, gelobte er Reue und bekannte, in der Vergangenheit Fehler begangen zu haben. 1973 hatte Wielgus eine Verpflichtungserklärung unterschrieben. Er habe dies getan, damit er ins Ausland reisen durfte, um seine wissenschaftlichen Arbeiten fortzusetzen, spioniert habe er jedoch nie, erklärte Wielgus. Seine Aussage steht im Widerspruch zu den Ergebnissen einer kirchlichen und einer staatlichen Untersuchungskommission. Der Vatikan bekräftigte indes die Nominierung und erklärte, alle Umstände in Betracht gezogen zu haben. Erzbischof Wielgus soll am Sonntag als Nachfolger von Jozef Kardinal Glemp feierlich in sein Amt eingeführt werden.