Eilmeldung

Eilmeldung

Orthodoxe Christen begehen Weihnachtsfest

Sie lesen gerade:

Orthodoxe Christen begehen Weihnachtsfest

Schriftgrösse Aa Aa

Viele orthodoxe Christen begehen an diesem Wochenende ihr Weihnachtsfest. Vor allem in Russland lebt diese Tradition seit dem Ende der Sowjetunion wieder auf, neben dem Jolka-Fest zum Jahresende, dem Familienfest mit Weihnachtsbaum und Geschenken.

Eine Umfrage zeigt, dass in diesem Jahr knapp siebzig Prozent der Russen das orthodoxe Weihnachten feiern wollen – weitaus mehr als noch im letzten Jahr. Vor allem jüngere Menschen interessieren sich demnach wieder mehr für den alten Brauch. Neben den Russen sind es zum Beispiel auch die orthodoxen Christen in Griechenland, Serbien oder Rumänien, die an diesem Wochenende feiern. Dazu kommen die alten Zentren des orthodoxen Glaubens wie Jerusalem oder Istanbul.

Der dortige Patriarch Bartolomäus hielt einen Gottesdienst unter freiem Himmel ab, am Goldenen Horn, einer Bucht des Bosporus. Dazu gehörte auch, dass drei junge Männer um die Wette nach einem Kreuz schwammen. Zu der Zeremonie waren rund dreihundert Menschen gekommen, viele von ihnen aus Griechenland. In Istanbul selber leben nur noch wenige orthodoxe Christen.