Eilmeldung

Eilmeldung

In Österreich ist das Regierungsbündnis aus Sozialdemokraten und Konservativen beschlossene Sache

Sie lesen gerade:

In Österreich ist das Regierungsbündnis aus Sozialdemokraten und Konservativen beschlossene Sache

Schriftgrösse Aa Aa

In Österreich ist das Regierungsbündnis aus Sozialdemokraten und Konservativen beschlossene Sache – drei Monate nach der Parlamentswahl. Solange dauerten die Verhandlungen über das Programm der Großen Koalition aus SPÖ und ÖVP. Trotz einiger Meinungsverschiedenheiten blickt SPÖ-Chef und wahrscheinlicher Kanzlernachfolger Alfred Gusenbauer optimistisch auf die kommenden vier Jahre. Er sagte: “Wir wollen, dass vor allem in die Zukunft unseres Landes investiert wird, und daher ist der Hauptteil der künftigen Zusatzausgaben im Bereich Wachstum und Entwicklung, Beschäftigung und im Bereich der Bildung vorhanden.” Seine Regierungsmannschaft sei der Meinung, dass dies die wichtigsten Motoren der künftigen Wohlstands- und Reichtumsentwicklung seien. Das 177-Seiten umfassende Programm soll vor allem eins: wenig kosten. Von den zahlreichen Wahlversprechen der SPÖ konnten allerdings nur wenige direkt umgesetzt werden.