Eilmeldung

Eilmeldung

Notenbanker: Weltwirtschaft bleibt auf solidem Wachstumskurs

Sie lesen gerade:

Notenbanker: Weltwirtschaft bleibt auf solidem Wachstumskurs

Schriftgrösse Aa Aa

Nicht nur die Bergbau- und Schwerindustrie, sondern die Weltwirtschaft insgesamt wird 2007 auf Wachstumskurs bleiben. Es wäre das fünfte Jahr in Folge. Das ist zumindest die Einschätzung der führenden Notenbanken der Welt. Deren Chefs berieten jetzt in Basel über die weiteren Konjunkturaussichten. Dabei bekräftigten EZB-Präsident Jean-Claude Trichet und seine Kollegen, dass das Wachstum wahrscheinlich etwas geringer ausfallen werde als im vergangenen Jahr.

Der Internationale Währungsfonds sieht erneut China als Wachstumslokomotive der Weltwirtschaft. Und zwar mit einem Plus von zehn Prozent. Das ist doppelt so hoch wie der internationale Durchschnitt. Die USA, Japan und die Eurozone erreichen demnach zwischen zwei und drei Prozent. Der kräftige Zuwachs in China und der geordnete Abschwung in den USA sorgen dafür, dass es allzu große Schwankungen nicht geben wird. Die Weltwirtschaft bleibt so im Gleichgewicht.

Ein Risikofaktor für die globale Konjunktur wäre Protektionismus im Handel. Auch von den globalen wirtschaftlichen Ungleichgewichten, die eine abrupte Dollar-Abwertung auslösen könnten, sowie von Öl- und anderen Rohstoffpreisen gingen Risiken aus. Allerdings seien diese Gefahren nicht sehr wahrscheinlich, so der Internationale Währungsfonds.