Eilmeldung

Eilmeldung

Öl-Lieferstopp: Europa ist alarmiert

Sie lesen gerade:

Öl-Lieferstopp: Europa ist alarmiert

Schriftgrösse Aa Aa

Die wichtigste Öl-Pipeline von Russland nach Westen ist zu! Deutschand bezieht aus der Leitung ein Fünftel seiner jährlichen Ölimporte. Ironischerweise heißt die Pipeline “Druschba” – Freundschaft. Der Lieferstopp betrifft neben Deutschland vor allem Polen. Grund ist der Energiekrieg zwischen Russland und Weißrussland, die sich im Moment gegenseitig beschuldigen, für den zugedrehten Hahn verantwortlich zu sein.

Polen und Deutschland zeigten sich sehr besorgt über den Vorfall und die Konsequenzen. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos sagte, der Vorfall zeige einmal mehr, “dass für eine hohe Versorgungssicherheit ein ausgewogener Energiemix unverzichtbar ist und dass es zu keinen einseitigen Abhängigkeiten kommen darf.”

Der weißrussische Betreiber der Pipeline Transneft -hier dürfte der Hahn liegen. Minsk hatte Russland mit einer Erhöhung der Transitgebühren gedroht. Zuvor hatte Moskau seinerseits den Gaspreis für Weißrussland erhöht. Wie lange der Lieferstopp dauern würde, war zunächst unklar. Die russische Nachrichtenagentur Interfax schreibt, die Lieferungen könnten möglicherweise noch am Montag wieder aufgenommen werden.