Eilmeldung

Eilmeldung

US-Präsident Bush will weitere 20.000 Soldaten in den Irak schicken

Sie lesen gerade:

US-Präsident Bush will weitere 20.000 Soldaten in den Irak schicken

Schriftgrösse Aa Aa

Mit 20.000 zusätzlichen Soldaten und massiver Wirtschaftshilfe will US-Präsident George W. Bush den erhofften Umschwung im Irak einleiten. Seine mit Spannung erwarteten Kurskorrekturen wird Bush am Mittwochabend in einer Fernsehansprache der Nation mitteilen. Neue Herausforderungen hätten einen Strategiewechesel erforderlich gemacht, sagte

Außenministerin Condoleezza Rice in Washington – und gab zugleich weitere Personalentscheidungen des Präsidenten bekannt: Der US-Botschafter im Irak, Zalmay Kalilzad, wird Botschaft bei den Vereinten Nationen; sein Nachfolger in Bagdad wird Ryan Crocker, ein Orient-erfahrener Diplomat: Er war bereits Botschafter im Libanon, in Kuwait, Syrien und – zuletzt – Pakistan. Nun soll er in Bagdad die neue US-Strategie umsetzen helfen.

Nach amerikanischen Medienberichten will Präsident Bush von der irakischen Regierung unter anderem verlangen, endlich gegen Milizen vorzugehen und die sunnitische Bevölkerungs-Minderheit stärker in den politischen Prozess einzubinden.