Eilmeldung

Ballons in den Farben der Palästinenser: In Ramallah feiern Zehntausende den 42. Jahrestag der Gründung der Fatah. Nach Wochen langem Machtkampf mit der radikaleren Hamas rief Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sein Volk zur Einheit auf: Der Kampf müsse der israelischen Besatzung gelten. Ein Bürgerkrieg dürfe nicht zugelassen werden.

Abbas, der Neuwahlen angekündigt hatte, sagte, die nationale Einheit habe für ihn Priorität. Ob damit die Hand austreckt, um die Koalitionsverhandlungen mit der Hamas wieder aufzunehmen, ist unklar. Letzte Woche hatte er das noch abgelehnt.

Trotz Parteifeier – die Erinnerung ist frisch: In Kämpfen zwischen den Palästinensergruppen sind im vergangenen Monat mehr als 20 Menschen gestorben. Der Tag in Ramallah – für die Fatah-Anhänger Demonstration von Stärke UND eine friedliche Abwechslung.