Eilmeldung

Eilmeldung

Filmpreis Golden Globe in Kalifornien vergeben

Sie lesen gerade:

Filmpreis Golden Globe in Kalifornien vergeben

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Galaveranstaltung im kalifornischen Beverly Hills ist der Golden Globe vergeben worden. Er gilt als zweitwichtigster Filmpreis der USA – nach dem Oscar. Der Golden Globe wird in insgesamt 25 Kategorien vergeben – von Hollywoods Auslandspresse.
Babel, das vielschichtige Politdrama des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu wurde zum besten Kinodrama des Jahres gekürt.
Und Martin Scorsese erhielt den Preis als bester Regisseur – für sein Gangsterdrama “The Departed – Unter Feinden”. Der Golden Globe für die beste Nebendarstellerin erhielt Jennifer Hudson – für ihre Rolle in Dreamgirls. Das Musical wurde als beste Filmkomödie ausgezeichnet – und verhalf Eddie Murphy zum Preis als bester männlicher Nebendarsteller. Damit erhielt Dreamgirls die meisten Preise. Der Film mit Beyoncé Knowles in der Hauptrolle zeigt Aufstieg und Fall eines schwarzen Mädchentrios in den 60er Jahren.
Als bester Filmschauspieler des Jahres wurde
Forest Whitaker ausgezeichnet – für seine Rolle als Idi Amin, Diktator von Uganda in den Siebziger Jahren, in Kevin Macdonalds Film “Der letzte König von Schottland”. Der Film – nach dem gleichnamigen Roman von Giles Foden – erzählt die Geschichte eines jungen Schotten, der Leibarzt des Diktators wird.
Meryl Streep erhielt den Golden Globe schon zum sechsten Mal, diesmal als beste Schauspielerin für ihre Darstellung einer boshaften Moderedakteurin in “Der Teufel trägt Prada”.
Der Preis für den besten Schauspieler in einer Komödie ging an den Briten Sacha Baron Cohen: In der Filmsatire “Borat” spielt er einen Reporter aus Kasachstan, der aus den USA berichtet.
Nun erwartet die Filmbranche gespannt die Oscar-Nominierungen am 23. Januar und die Oscar-Verleihung am 25. Februar.