Eilmeldung

Eilmeldung

Vier Tote bei Schiffsunglück an der Küste Siziliens

Sie lesen gerade:

Vier Tote bei Schiffsunglück an der Küste Siziliens

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Zusammenstoß einer Schnellfähre mit einem Frachtschiff vor der Küste Siziliens sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der italienischen Behörden wurden etwa 80 Menschen verletzt. Zunächst war nur von einem Dutzend Verletzter berichtet worden. Bei den Toten soll es sich um Besatzungsmitglieder der Schnellfähre handeln. Die Ursachen des Unglücks waren zunächst unklar. Es ereignete sich am späten Montagnachmittag in der Straße von Messina, die stellenweise nur drei Kilometer breit ist. Die Fähre war von Kalabrien nach Messina unterwegs. Das Frachtschiff, das unter der Flagge von Antigua fuhr, transportierte Container. An Bord der Schnellfähre befanden sich 130 Menschen. Küstenwacht und Feuerwehr waren stundenlang im Einsatz, um in dem beschädigten Fährschiff eingeschlossene Passagiere zu finden. Mehrere der 80 Verletzten schweben in Lebensgefahr.