Eilmeldung

Eilmeldung

Emmaus-Grnder Abbé Pierre gestorben

Sie lesen gerade:

Emmaus-Grnder Abbé Pierre gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Gründer der französischen Hilfsorganisation Emmaus ist tot. Der Kapuzinerpater Abbé Pierre starb in der Nacht im Alter von 94 Jahren. Zwischen 1942 und 1945 verhalf er Juden zur Flucht in die Schweiz, indem er Papiere fälschte. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er die Organisation Emmaus, die armen und obdachlosen Menschen helfen sollte. Abbé Pierre, mit bürgerlichem Namen Henri Grouès, galt unter seinen Landsleuten als einer der beliebtesten Franzosen überhaupt. Er war das gute Gewissen der Nation, vielen galt er schon zu Lebzeiten als Heiliger. Geboren wurde Abbé Pierre am 5. August 1912 in Lyon. Nach einem Theologiestudium wählte er den Kapuzinerorden als seine Familie. Während des äußerst harten Winters 1954 rief er zu einem “Aufstand der Güte” auf und löste damit eine moralische Revolution in Frankreich aus. Tausende brachten spontan Geld, Nahrungsmittel und Decken, um den Obdachlosen zu helfen. Die Regierung beschloss in Rekordzeit den Bau von 12.000 Sozialwohnungen. Abbe Pierre hat sein Leben lang gesagt, dass er sich vor dem Tod nicht fürchte. Er bezeichnete den Tod für sich als “Weg aus dem Schatten, den er sich wünscht”.

.