Eilmeldung

Eilmeldung

Brüsseler Vorstoß zum Schutz vor hohen Flughafengebühren

Sie lesen gerade:

Brüsseler Vorstoß zum Schutz vor hohen Flughafengebühren

Schriftgrösse Aa Aa

Brüssel will Passagiere und Fluggesellschaften künftig vor zu hohen Flughafengebühren schützen. Ziel sei es, das Quasi-Monopol der Flughafenbetreiber einzuschränken, so Verkehrskommissar Jacques Barrot. Seit Jahren herrscht Streit zwischen Betreibern und Fluglinien über zu hohe Abfertigungsgebühren.

Damit soll nun, wenn es nach dem Willen Brüssels geht, Schluss sein. “Bei den Preisen ist Mäßigung angebracht”, so Barrot. Er forderte die 27 Mitgliedsstaaten auf, unabhängige Regulierungsbehörden einzurichten. Mit deren Hilfe soll für mehr Transparenz bei der Berechnung der Gebühren gesorgt werden.

Der EU-Verkehrskommissar sprach sich ebenfalls für den Ausbau von Flughäfen aus, um notwendige Kapazitäten zu schaffen. Um auf Widerstände von Anwohnern und Umweltschützern angemessen reagieren zu können, müsse ebenfalls verstärkt in die Entwicklung von Lärmschutz und umweltschonender Technologie investiert werden.