Eilmeldung

Eilmeldung

Ende des Generalstreiks im Libanon

Sie lesen gerade:

Ende des Generalstreiks im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Alle Feuer sind noch nicht wieder gelöscht – aber im Libanon – und besonders in Beirut – werden die Straßen-Barrikaden wieder abgebaut. Die schiitische Hezbollah und ihre christlichen Verbündeten hatten am frühen Abend den Generalstreik für beendet erklärt.

Premierminister Fouad Siniora hatte zuvor gesagt, weder er, noch seine Regierung, würden dem Streik nachgeben: “Wir halten zusammen gegen diese Einschüchterungsversuche! Gemeinsam werden wir diese Situation überstehen!” Im Gegensatz zu den Streikenden stünden er uns seine Regierung für die Einheit der libanesischen Nation.

Den ganzen Tag über hatten Demonstranten das Stadtzentrum von Beirut blockiert. Mit dem Generalstreik wollte die Opposition den pro-westlichen Ministerpräsidenten zum Rücktritt zwingen. Die Regierung setzte die Armee gegen die Demonstranten ein. Bei den Auseinandersetzungen sind nach Polizei-Angaben mindestens drei Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden.

Am Donnerstag findet in Paris eine internationale Geber-Konferenz für den Libanon statt. Ministerpräsident Siniora hat bereits seinen Aufbruch in die französische Hauptstadt verschoben. Angesichts der Lage im Land ist es unklar, ob er überhaupt kommen wird.