Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei Jahre auf Bewährung für Peter Hartz

Sie lesen gerade:

Zwei Jahre auf Bewährung für Peter Hartz

Schriftgrösse Aa Aa

In der VW-Korruptionsaffäre ist der frühere Arbeitsdirektor Peter Hartz mit einem milden Urteil davon gekommen. Das Landgericht Braunschweig verurteilte den 65-jährigen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Außerdem muß Hartz eine Geldstrafe von 576.000 Euro zahlen.

Wegen der üppigen Millionenzahlungen von Hartz an den Betriebsratschef hatten vor dem Gerichtsurteil Demonstranten eine härtere Bestrafung verlangt. Zumal Volkswagen gegenüber seinen Beschäftigten einen harten Sparkurs fährt. Der Hartz-Prozeß dauerte nur zwei Verhandlungstage. In der deutschen Wirtschaftsgeschichte wird er als einer der spektakulärsten Fälle in Erinnerung bleiben.