Eilmeldung

Sie lesen gerade:

BMW bleibt auf Rekordfahrt


unternehmen

BMW bleibt auf Rekordfahrt

BMW ist im vergangenen Jahr auf Rekordfahrt gewesen. Das geht aus vorläufigen Zahlen des deutschen Autobauers hervor. So stieg der Umsatz um fünf Prozent auf 49 Milliarden Euro, der Vorsteuergewinn erreichte vier Milliarden Euro.

Die endgültigen Zahlen will BMW im März vorlegen.
Doch schon jetzt geht das Unternehmen vor einer weiteren Steigerung aus.

Mit knapp 1,4 Millionen verkaufter Fahrzeuge ist der Münchner Autobauer weltweit die Nummer eins auf dem Premiumsektor. Sein deutscher Erzrivale Mercedes bringt es auf knapp 1,3 Millionen und die Luxusmarke Lexus von Toyota auf 670.000.

Im laufenden Jahr will sich BMW nach oben absetzen und sich dabei auf dem wichtigen US-Markt gegen den Abwärtstrend stemmen. Das mit Abstand am stärksten gefragte Modell war zuletzt die 3er-Reihe, von der mehr als eine halbe Million Stück verkauft wurde.

Der Absatz beim Kleinwagen Mini ging dagegen wegen Erweiterungsarbeiten im britischen Werk Oxford um rund sechs Prozent zurück. Dies soll sich 2007 aber wieder ändern.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

Ford fährt größten Verlust seiner Geschichte ein: fast zehn Milliarden Euro