Eilmeldung

Eilmeldung

Gewinnwarnung lässt Kurs von Deutscher Telekom einbrechen

Sie lesen gerade:

Gewinnwarnung lässt Kurs von Deutscher Telekom einbrechen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Deutsche Telekom ist nach ihrer überraschenden Gewinnwarnung an der Börse abgestraft worden. Der Aktienkurs brach zeitweise um mehr als sechs Prozent ein. Der Konzern hatte zuvor seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Der Grund: der harte Wettbewerb.

Für den erst seit zwei Monaten verantwortlichen neuen Vorstandschef Rene Obermann ein holpriger Start. Der vorläufigen Bilanz zufolge gab es im vergangenen Jahr zwar nur einen leichten Rückgang beim Umsatz, aber deutliche Einbußen beim Gewinn.
Zudem verlor das Unternehmen mehr als fünf Prozent seiner Festnetzkunden.

Die Konzernführung will im März ihre neue Strategie präsentieren. Mit ihr will sie die führende Position der Telekom in Deutschland behaupten.

Optimismus schöpft die Telekom aus der Geschäftsentwicklung im letzten Quartal 2006. So sorgten günstigere Tarife und Bündelangebote vor allem bei DSL für kräftige Zuwächse. Bei DSL konnte die Telekom immerhin zwei Drittel aller Neuanschlüsse als eigene Kunden verbuchen – nach 19 Prozent im dritten und nur vier Prozent im zweiten Quartal.