Eilmeldung

Eilmeldung

Inderin gewinnt britischen Big-Brother-Wettbewerb nach Skandal

Sie lesen gerade:

Inderin gewinnt britischen Big-Brother-Wettbewerb nach Skandal

Schriftgrösse Aa Aa

Die indische Schauspielerin Shilpa Shetty ist zur Siegerin der britischen “Big Brother”-Fernsehshow gekürt worden, nach einem öffentlichen Skandal um die Show: Die 31-jährige. Inderin war in dem Wohn-Container vor einem Millionenpublikum von einer Konkurrentin beschimpft worden, und dies unter Anspielung auf ihre Herkunft, Hautfarbe und Kultur. Sie wolle das jetzt einfach vergessen, sagte die Siegerin. Menschen würden Fehler machen, und ihre Konkurrentin Jade Goody sei eben auch nur ein Mensch. Mit Rassismus habe Jade gewiss nichts im Sinn, betonte die Inderin, da sei sie sich ganz sicher. Bei dieser Version der Show werden keine Unbekannten, sondern Medienstars in den Wohncontainer gesperrt.

Jade Goody wurde nach ihren Äußerungen per Zuschauer-Votum aus dem Container geworfen. In der vergangenen Nacht wurde die Inderin mit 63 Prozent der Zuschauerstimmen zur Siegerin gewählt. Anhänger der Inderin versammelten sich zu einer Jubeldemonstration. Shilpa Shetty sei mit den Beleidigungen in der richtigen Weise umgegangen, sagte ein Mann. Alle Inder seien jetzt sehr stolz, fügte eine Frau hinzu.

Sie kenne die herausgeworfene Konkurrentin persönlich, sagt ein Frau, und daher wisse sie, dass Jade Goody keine Rassistin sei. Der Fall hatte auch in Indien Proteste ausgelöst und zwang Regierungsmitglieder in London und Neu-Delhi zu Stellungnahmen.