Eilmeldung

Eilmeldung

Saudischer Vermittlungsversuch zwischen Hamas und Fatah

Sie lesen gerade:

Saudischer Vermittlungsversuch zwischen Hamas und Fatah

Schriftgrösse Aa Aa

Der saudische König Abdullah hat die zerstrittenen Palästinensergruppen Hamas und Fatah zu einem Versöhnungsgespräch nach Mekka eingeladen. Die diplomatische Initiative Saudi-Arabiens ist inzwischen von beiden Palästinensergruppen begrüßt worden, um die blutige Eskalation der Gewalt im Gazastreifen zu beenden. Das Blutvergießen zwischen den rivalisierenden Palästinensergruppen hatte ein Jahr nach dem Hamas-Wahlsieg einen neuen Höhepunkt erreicht.

Seit Donnerstag wurden dort mindestens 27 Menschen bei Kämpfen zwischen Anhängern der beiden Organisationen getötet und mindestens 70 weitere verletzt. Auf beiden Seiten wurden mehrere Personen entführt, darunter selbst Kinder.

Hilflos appellierte Ministerpräsident Ismail Haniyeh an die verfeindeten Lager, die nationale Einheit nicht zu gefährden. Die Sprache des Dialogs und der Vernunft sollen sich durchsetzen, so der Hamas-Führer. Die Fatah von Präsident Mahmut Abbas macht die Sicherheitskräfte der Hamas für die jüngste Eskalation der Gewalt verantwortlich.