Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenruhe zwischen Palästinensern hält

Sie lesen gerade:

Waffenruhe zwischen Palästinensern hält

Schriftgrösse Aa Aa

Nach tagelanger Gewalt haben sich die verfeindeten Palästinensergruppen Hamas und Fatah auf eine Waffenruhe geeinigt. Bisher wird diese Waffenruhe auch eingehalten; auf den Straßen wie hier in Gaza-Stadt sind im Gegensatz zu den letzten Tagen keine Schüsse mehr zu hören. Nur die offizielle, Fatah-geführte Polizei zeigt sich in der Öffentlichkeit.

Mehr als dreißig Menschen sind in den Kämpfen der letzten Tage getötet worden – ein neuer Höhepunkt der Gewalt, die sich seit dem Wahlsieg der Hamas vor einem Jahr aufgeschaukelt hat. Eine Eskalation gab es dann, als die damals klar abgewählte Fatah Neuwahlen verlangte.

Vorangegangene Feuerpausen haben nie lange gehalten: Diesmal verhandelten beide Seiten unter ägyptischer Vermittlung bis in die Nacht. Der palästinensische Außenminister Machmud Sahar verkündete dann die Ergebnisse: Alle bewaffneten Kämpfer werden von den Straßen abgezogen, alle Geiseln freigelassen, Straßensperren aufgehoben. Auch die mehrfach unterbrochenen Gespräche über eine gemeinsame Regierung der nationalen Einheit sollen nun wieder aufgenommen werden.