Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland: Haftbefehle gegen Verdächtige im Entführungsfall el Masri

Sie lesen gerade:

Deutschland: Haftbefehle gegen Verdächtige im Entführungsfall el Masri

Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall der Entführung des Deutsch-Libanesen Khaled el Masri hat die Staatsanwaltschaft München gegen 13 Tatverdächtige Haftbefehl erlassen. Bei den Verdächtigen dürfte es sich um verdeckt arbeitende CIA-Agenten handeln. Ihnen wird Freiheitsberaubung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Allerdings könnte die tatsächlich Festnahme der Beschuldigten kompliziert werden: Die deutschen Haftbefehle haben in den USA keine Gültigkeit; und die US-Justiz hat es bislang abgelehnt, den deutschen Erlmittlern zu helfen.

Khaled el Masri war Ende 2003 in der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedonien festgenommen worden. Er selbst erklärte, die CIA habe ihn in ein Gefängnis in Afghanistan verschleppt, wo er fünf Monate festgehalten wurde.