Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Tony Blair in Parteispendenaffäre zum zweiten Mal von der Polizei vernommen

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Tony Blair in Parteispendenaffäre zum zweiten Mal von der Polizei vernommen

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Tony Blair gerät in der Affäre um die mögliche Vergabe von Adelstiteln an Parteispendern zunehmend unter Druck. Wie ein Regierungssprecher mitteilte, wurde Blair am vergangenen Freitag zum zweiten Mal von der Polizei vernommen – allerdings als Zeuge, nicht als Beschuldigter. Blair ist der erste amtierende britische Premierminister, der sich polizeilichen Vernehmungen stellen musste.

Die Affäre spitzt sich zu, seit zwei Vertraute Blairs vorübergehend festgenommen wurden. Bei einem von ihnen handelt es sich um den wichtigsten Spendensammler der Labour-Partei, Lord Michael Levy. Ihm wurde vorgeworfen, die Ermittlungen zu behindern, ebenso wie Blairs Mitarbeiterin Ruth Turner, die von den Kriminalbeamten sogar im Morgengrauen aus dem Bett geholt wurde. In der Affäre geht es um den Vorwurf, Labour habe wohlhabenden Spendern als Gegenleistung Adelstitel, Orden und sogar Sitze im Oberhaus versprochen. Tatsächlich hatte Blair mehrere Parteispender für einen Sitz im “House of Lords” vorgeschlagen – eine Kommission lehnte deren Berufung jedoch ab.