Eilmeldung

Eilmeldung

Leere Fußballstadien in Italien

Sie lesen gerade:

Leere Fußballstadien in Italien

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien sind die Fußballstadien an diesem Wochenende leer geblieben. Und wann der Ball in Catania wieder rollt, steht in den Sternen. Nach den Ausschreitungen vom Freitagabend hatte der Fußball-Verband alle Ligaspiele auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Vor Monaten der Skandal um Manipulationen, jetzt Gewalt und Tote – so schlimm war es um Italiens Fußball noch nie bestellt. “Das Nationale Olympische Komitee sollte die Verschärfung einiger Gesetze fordern, die zuletzt aufgeweicht worden waren”, so Mario Pescante, eines der Mitglieder des Komitees.

Die Schuld wird hin- und hergeschoben: Die Sportfunktionäre fordern ein härteres Vorgehen der Justiz, die Politiker mahnen die Clubs, mehr Verantwortung für die Fans zu übernehmen. Die wahren Fans sind alarmiert, die Öffentlichkeit des Landes ist schockiert. Schon vor etwa einer Woche hatte es einen Toten gegeben. Das zweite Opfer am Freitagabend war ein Polizist. Mit Steinen und Sprengsätzen gingen die Randalierer in Catania gegen die Polizei und die Anhänger des gegnerischen Clubs Palermo vor. Der mutmassliche Täter wurde noch nicht gefasst.