Eilmeldung

Eilmeldung

Video beweist Törung eines britischen Soldaten durch US-Luftwaffe

Sie lesen gerade:

Video beweist Törung eines britischen Soldaten durch US-Luftwaffe

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Boulevardzeitung “Sun” hat geheime Videoaufnahmen der US-Luftwaffe veröffentlicht, die einen US-Luftangriff auf einen britischen Militärkonvoi im Irak zeigen. Die US-Piloten sind unsicher, ob der Konvoi mit orangefarbenen
Schildern als verbündete Truppen gekennzeichnet sind. Nach Rücksprache entscheidet die Leitzentrale, das Feuer zu eröffnen. Zwei Minuten später wird den Piloten der Fehler mitgeteilt. Sie fluchen, einer sagt “Ich fühle mich schlecht”, und bemerkt, “Wir sind jetzt im Knast!” Bei dem Angriff im März 2003 wurde der britische Unteroffizier Matty Hull getötet, vier weitere Soldaten wurden verwundet. Das britische Außenministerium forderte jetzt die Freigabe des US-Videos. Außenministerin Margret Becket sagte, derartige Ereignisse seien immer tragisch. Leider gebe es sie in allen Konflikten und sie seien Anlass zur Sorge und verheerend für alle daran beteiligten Soldaten. Es gebe wohl keine Regierung oder Armee auf der Welt, die das nicht zutiefst bedaure. Der Tod des seinerzeit 25 Jahre alten Soldaten ist Gegenstand einer gerichtlichen Untersuchung. Sie war in der vergangenen Woche auf März vertagt worden.