Eilmeldung

Eilmeldung

Nato und Russland streiten um US-Raketenabwehr und Kosovofrage

Sie lesen gerade:

Nato und Russland streiten um US-Raketenabwehr und Kosovofrage

Schriftgrösse Aa Aa

In Sevilla hat Russlands Verteidigungsminister Sergej Iwanow die USA vor Plänen für den Aufbau eines Raketenabwehrsystems in Tschechien und Polen gewarnt. Die USA wiesen den russischen Vorwurf eines neuen Wettrüstens jedoch beim Treffen der NATO-Verteidigungsminister zurück. Das Abwehrsystem sei gegen eine Raketenbedrohung aus Nordkorea und dem Iran aber nicht gegen Russland gerichtet, sagte US-Verteidigungsminister Robert Gates.

Russland bekräftigte in Sevilla zugleich seinen Widerstand gegen die Vorschläge des UN-Sonderbeauftragten Martti Ahtisaari für eine weit reichende Unabhängigkeit des Kosovo. Sie wird von den 26 NATO-Staaten unterstützt. Im Hinblick auf den Einsatz von NATO-Truppen in Afghanistan haben die USA den Druck auf die Europäer erhöht, mehr Soldaten zu entsenden. Denn im bevorstehenden Frühjahr rechnet Washington mit grossangelegten Offensiven der Taliban.