Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: Britische Behörden vermuten Virusquelle in Ungarn

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: Britische Behörden vermuten Virusquelle in Ungarn

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe im britischen Geflügelmastbetrieb Bernard Mathews gehen die Behörden davon aus, dass das Virus mit verseuchtem Truthahnfleisch aus Ungarn nach Großbritannien gekommen ist. Der Unterstamm des H5N1-Virus sei identisch mit jenem aus Ungarn, hieß es, daher sei dieses Szenario am wahrscheinlichsten. Das Unternehmen selbst hatte den Verdacht auf eine Virusquelle in seinem ungarischen Zweigunternehmen zuvor vehement zurückgewiesen. “Bernard Mathews hat ein Problem”, so der Umweltsprecher der oppositionellen Konservativen, Peter Ainsworth. Der Betrieb müsse nun Fragen beantworten, über seine biologische Sicherheit und über die Verbindungen nach Ungarn als mögliche Ursache für den Ausbruch der Vogelgrippe.

Zudem gehen die Behörden der Frage nach, ob das Fleisch erkrankter Tiere in den Handel gelangt ist. Es bestehe aber keinerlei Gefahr für die Verbraucher, hieß es. In Ungarn und Großbritannien waren nach dem Auftauchen der Vogelgrippe Zehntausende Tiere getötet worden.