Eilmeldung

Eilmeldung

China: Durchbruch bei Atomverhandlungen mit Nordkorea

Sie lesen gerade:

China: Durchbruch bei Atomverhandlungen mit Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

In Peking ist bei den Verhandlungen über eine Beendigung des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms ein Durchbruch erzielt worden. Nach intensiven Gesprächen legte Gastgeber China den Entwurf für eine gemeinsame Erklärung vor, der nun schnellstmöglich von den sechs beteiligten Regierungen gebilligt werden soll.

Der amerikanische Unterhändler Christopher Hill sprach von einer ausgezeichneten Vereinbarung, die zu einer Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel führen könne. Einzelheiten der Vereinbarung nannte Hill noch nicht. Aber auf dem Tisch liegt wohl ein Angebot an Nordkorea, das Energielieferungen, Sicherheitszusagen und eine Normalisierung der Beziehungen vorsieht. So sollen die USA und andere Staaten gesagt haben, Nordkorea jährlich mit Millionen Tonnen öl zu versorgen. Im Gegenzug soll das kommunistische Regime sein Atomprogramm stilllegen und ausländischen Inspektoren sämtliche Anlagen zugänglich machen. In weiteren Verhandlungen sollen dann Details ausgearbeitet werden, wie Pjöngjang seine Atomwaffen schrittweise beseitigt.