Eilmeldung

Eilmeldung

US-Präsident George W.Bush warnt erneut vor "Gefahr aus dem Iran"

Sie lesen gerade:

US-Präsident George W.Bush warnt erneut vor "Gefahr aus dem Iran"

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W. Bush hat bei einer Pressekonferenz in Washington erneut auf die Gefahr hingewiesen, die nach Auffassung seiner Regierung aus dem Iran droht. Bush forderte die internationale Gemeinschaft auf, geschlossen in der Frage aufzutreten. Die USA setzten weiterhin auf diplomatische und friedliche MIttel. Er wolle sicherstellen, dass die ganze Welt im Hinblick auf den Iran engagiert bleibe. Er glaube, es sei wirkungsvoller, wenn man den Iran davon überzeugen wolle, auf seine Nuklearambitionen zu verzichten.

Bush beschuldigte den Iran, Waffen an die Aufständischen im Irak zu liefern. Er sei sicher, dass die Revolutionsgarden als Teil der iranischen Regierung Waffen über die Grenze brächten und US-Truppen gefährdeten. Er wisse zwar nicht, ob das von oben angeordnet worden sei. Sein Punkt sei jedoch die Frage danach, was schlimmer sei: “Ist es auf Anordnung der Regierung geschehen, oder ist es geschehen, obwohl es nicht angeordnet gewesen ist?”

Bush kündigte an, die US-Regierung werde sich bilateral mit der iranischen Führung zusammensetzen, sollte der Iran seine Nuklear-Programme aussetzen.