Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen US-Militärstützpunkt in Vicenza

Sie lesen gerade:

Proteste gegen US-Militärstützpunkt in Vicenza

Schriftgrösse Aa Aa

In Vicenza laufen die Vorbereitungen für eine der größten Demonstrationen, die in der norditalienischen Stadt je abgehalten wurden. Rund 10.000 Menschen werden heute auf einer Kundgebung gegen den geplanten Ausbau der örtlichen US-Militärbasis “Campo Marzo” erwartet. Zu den Protesten haben linksradikale und pazifistische Gruppen aufgerufen. Die Behörden befürchten Ausschreitungen und Zusammenstöße mit der Polizei, die rund 5.000 Einsatzkräfte mobilisiert.

Eine der Organisatorinnen der Kundgebung sagt: “Nun, wir wissen wer alles an den Protesten teilnimmt. Wir gehen vorne, dahinter folgen die übrigen Teilnehmer. Wenn wir am “Campo Marzo” angekommen sind, teilen wir uns in Gruppen auf. Dafür haben wir Leute, die sich darum kümmern.”

Eine andere Frau meint: “Die Amerikaner können gerne als Touristen bei uns einmarschieren, aber nicht als Soldaten.” Ministerpräsident Romano Prodi hatte dem Ausbau des Stützpunktes bereits zugestimmt. In der Basis sind derzeit rund 2.750 US-Soldaten stationiert, in den nächsten drei Jahren sollen 1.800 weitere folgen.