Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesisches Filmdrama siegt in Berlin

Sie lesen gerade:

Chinesisches Filmdrama siegt in Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Überraschung bei der Berlinale: Den Goldenen Bären für den besten Film erhielt keiner der großen Favoriten. Die Jury unter dem Vorsitz des US-Regisseurs Paul Schrader wählte einen Beitrag aus der Volksrepulik China. Regisseur Wang Quan’an schildert in seinem poetischen Film “Tuyas Ehe” den schweren Alltag einer Frau in der inneren Mongolei, die nach Selbständigkeit strebt. Hauptdarstellerin ist Yu Nan.

Der Große Preis der Jury ging an den argentinischen Film “Der Andere” von Ariel Rotter. Der Hauptdarsteller des Films, der Argentinier Julio Chavez, erhielt den Silbernen Bären für den besten Schauspieler.

Der CIA-Thriller von Robert De Niro “Der gute Hirte” erhielt zwar nicht – wie von vielen erwartet – den Goldenen Bären, aber das Schauspieler-ensemble des Films mit der deutschen Mimin Martina Gedeck wurde mit einem Silbernen Bären für eine herausragende künstlerische Leistung ausgezeichnet.