Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Vorfälle bei Kommunalwahl in Albanien

Sie lesen gerade:

Keine Vorfälle bei Kommunalwahl in Albanien

Schriftgrösse Aa Aa

Fast drei Millionen Albaner waren an diesem Sonntag zu Kommunalwahlen aufgerufen. Die Abstimmung verlief ohne Vorfälle zwischen den regierenden Konservativen des Ministerpräsidenten Sali Berisha und den oppositionellen Sozialisten. Wegen Streitigkeiten zwischen den beiden politischen Lagern waren die Wahlen um einen Monat verschoben worden. Seit dem Ende des Kommunismus zu Beginn der neunziger Jahre war es bei Abstimmungen immer wieder zu politisch motivierten Gewalttätigkeiten gekommen. Der Bürgermeister Tiranas, Edi Rama, führt die Sozialisten. Die EU hatte betont, dass die Kommunalwahl als Test für die demokratische Reife des Landes angesehen werde. 2005 hatte Albanien ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union geschlossen. Albanien ist das ärmste Land Europas. Ein Fünftel der Bevölkerung muss mit weniger als zwei Euro pro Tag auskommen. Die Ergebnisse der Kommunalwahl werden erst an diesem Montag vorliegen.