Eilmeldung

Eilmeldung

"Komplizierte Zeiten" für Nahost-Friedensprozeß

Sie lesen gerade:

"Komplizierte Zeiten" für Nahost-Friedensprozeß

Schriftgrösse Aa Aa

In Jerusalem haben sich US-Außenministerin Condoleezza Rice und ihrer israelische Kollegin Zipi Liwni zu einem Arbeitsbesuch getroffen. Bei dem Meeting wurde der Dreier-Gipfel mit dem israelischen Ministerpräsident Ehud Olmert und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas vorbereitet. Rice erklärte gegenüber Liwni, dass das Nahost-Quartett noch immer auf die Anerkennung des jüdischen Staates durch die Palästinenser bestehe.

Die US-Diplomatin sprach von komplizierten Zeiten für eine Zwei-Staaten-Lösung: “Wir hatten ja bereits deutlich gemacht, dass wir die Regierungsbildung in den Palästinensergebieten abwarten wollen bevor wir Entscheidungen treffen. Die internationale Gemeinschaft hat die gleichen Ansichten.”

Liwni forderte unterdessen die Palästinenser erneut zum Gewaltverzicht auf. Rice wird sich heute in getrennten Sitzungen mit Olmert, Abbas und Israels Verteidigungsminister Amir Perez treffen. Am Mittwoch trifft sich die US-Außenministerin dann in Berlin Mitgliedern des Nahost-Quartetts.