Eilmeldung

Eilmeldung

Republikaner wehren sich erfolgreich gegen Irak-Resolution

Sie lesen gerade:

Republikaner wehren sich erfolgreich gegen Irak-Resolution

Schriftgrösse Aa Aa

Noch am Freitag hatten die Demokraten im Repräsentatenhaus eine Punktsieg erlangt, jetzt erhielten sie im Senat den erwarteten Dämpfer. Eine verabschiedete Resolution gegen die Irak-Politik von US-Präsident George W. Bush wurde im abgelehnt. Zwar stimmte die Mehrheit der Senatoren für die nicht bindende Resolution, am Ende fehlten aber vier Stimmen für die nötige 60 %-Quote.

Der demokratische Senator Harry Reid sagte an die Adresse der Resolutionsgegner, dem Präsident müsse durch den Senat klar gemacht werden, dass seine Irak-Politik nicht mehr einfach nur so abgesegnet werde. Das Thema sei auch zu wichtig, um es einfach unter den Tisch fallen zu lassen.

Bush plant weitere 21.500 Soldaten im Irak zu stationieren, um die anhaltende Gewalt im Land einzudämmen. Dieses Vorhaben stößt jedoch auch bei einigen Republikanern auf ersten zarghaften Widerstand. Einige Konservative hatten sich bereits hinter die Resolution gestellt.