Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: Tausende tote Enten am Schwarzen Meer

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: Tausende tote Enten am Schwarzen Meer

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland breitet sich die Vogelgrippe weiter aus. Nach Verdachtsfällen im Großraum Moskau werden nun auch weitere 3.000 tot aufgefundene Vögel aus der Region Krasnodar am Schwarzen Meer gemeldet. Experten überprüfen allerdings noch, ob es sich dabei um das auch für Menschen gefährliche Virus H5N1 handelt. Der Leiter der russischen Veterinäraufsicht, Nikolai Wlassow, sagte, man sei in der dritten Phase der Tests. Sobald diese beendet sind, könne man sagen, ob es sich um das Virus handelt, vor dem sich alle fürchten. Oder ob es ein anderer sei.

Die Veterinäraufsicht in Moskau schloss einen Geflügelmarkt, von dem ein Teil der erkrankten Tiere stammen soll. Die Krankheit war bereits Anfang der Woche auf mehreren Höfen im Moskauer Umland ausgebrochen. Die Höfe seien unter Quarantäne gestellt worden, hieß es. Im vergangenen Jahr waren in Russland bereits mehrere Fälle von Vogelgrippe mit dem Erreger H5N1 registriert worden.